LEV

Landschafts
Erhaltungsverband
Landkreis Biberach e.V.

A
A
A

Vergrößern: Strg + +

Standard: Strg + 0

Verleinern: Strg +

Aktuelles

Viele Impulse beim „Runden Tisch für Artenvielfalt“

Rund 40 Teilnehmende, darunter Kreisräte, Bürgermeister, Vertreter des Regierungspräsidiums Tübingen, der Landwirtschaft, der Jagd und des Naturschutzes konnte der Erste Landesbeamte Walter Holderried am 31. Mai 2022 beim zweiten Runden Tisch des LEV begrüßen. Der „Runder Tisch für mehr Artenvielfalt im Landkreis Biberach“ ist eine Initiative des LEV zur Förderung des Dialogs unter den 50 Mitgliedsgemeinden und -verbänden. Mit dem Thema „Biodiversität in den Kommunen fördern“ gab der LEV Impulse, was sie als Entscheidungsträger in ihrem Umfeld gegen den dramatischen Artenschwund bei Insekten, Feldvögeln, Amphibien und Co tun können.
Wie Bad Saulgau zur Landeshauptstadt der Biodiversität wurde, mittlerweile mit zahlreichen Auszeichnungen auf Europa- und Bundesebene ausgezeichnet, stellten Thomas Lehenherr, Umweltbeauftragter der Stadt, und Stadtgärtnermeister Jens Wehner im Hauptvortrag dar.
In einem Bildervortrag warb Franz Weiss, erfahrener Gärtnermeister beim Straßenamt Riedlungen, für ein „weniger ist mehr“: weniger mulchen, mehr mähen und abräumen, das kommunale Grün und Straßenbegleitgrün länger stehen- und aussamen lassen, mehrjährige einheimische Wildblumen statt Einjährigen einsäen, so sein Credo.
Ein informativer Rundgang mit Jürgen Kley vom Stadtplanungsamt Biberach zeigte, wie städtische Flächen mit wenig Aufwand, Schulung der Bauhofmitarbeiter und mit Umbau des städtischen Maschinenparks funktioniert. Der Umbau des kommunalen Grüns in Biberach hat wie in Bad Saulgau Einzug gehalten. Die besichtigten Stationen rund um das Landratsamt Biberach waren eine blütenreiche Augenweide mit Lust auf mehr.